Ein weiterer sneak peek aus meinem neuen Roman: „On Fire – gefährliche Liebe“

Wie alles begann:  „Kleine Herzen lieben ewig“ …

Die ersten Lichtstrahlen blitzten durch die weißen, wehenden Vorhänge des geöffneten Fensters. Bis auf das Gezwitscher der Vögel, die mit ihren unterschiedlichen Stimmen, ein eigenwilliges Konzert gaben, war es still.

Sue spürte die frühsommerlichen Sonnenstrahlen auf ihrem Gesicht und öffnete verschlafen die Augen. Ihr Blick fiel auf den Mann neben ihr. Ein Lächeln umspielte sofort ihre Mundwinkel und ein warmes Gefühl voller Zärtlichkeit und Zuneigung durchflutete ihren Körper.

Leon lag mit dem Rücken zu ihr. Er war unbedeckt, sie musste ihm die Decke während des Schlafens geklaut haben. Sue sah seine definierten Muskeln und wie sich seine Flanken durch die Atemzüge gleichmäßig hoben und senkten. Ein Arm lag angewinkelt wie eine Schutzmauer um seinen Kopf mit den dunkelblonden, kurzen Haaren. Sue ahnte, dass seine Augenlider im Schlaf sanft zuckten und dass seine Gesichtszüge in dieser Schlafphase entspannt aussahen. Ihr Blick wanderte zu dem wohlgeformten Hintern. Oft hatte sie ihre Fingernägel während der Ekstase leidenschaftlich in ihn gekrallt, um ihren explodierenden Gefühlen mehr Ausdruck zu verleihen. Sue liebte es, wenn sie ihre Beine um ihn schlingen konnte, er sie mit Kraft, und dennoch einer ihr fremden Zärtlichkeit nahm. Ein Wonneschauer durchlief sie bei dem Gedanken an die unzähligen Liebesspiele, die sie von Mal zu Mal intensiver erlebte. Leon, ein Mann mit einer optischen Makellosigkeit, die ihr manchmal unwirklich vorkam. Sie seufzte, stützte ihren Kopf auf einem Arm ab und strich mit der anderen Hand  kaum wahrnehmbar über seinen Rücken. Ihren Fingerspitzen zeichneten unsichtbare Herzen. Für weitere Minuten versank sie in Leons Anblick.

Er war ihr Freund, ihr heimlicher Beschützer und ihre Affäre. Sie wusste kaum etwas von ihm, viele Teile seines Lebens blieben ihr bislang verborgen. Es war eine Vereinbarung zwischen ihnen, die Umwelt während ihrer gemeinsamen Zeit für nicht vorhanden zu erklären. In ihrem eigenen Kosmos der Leidenschaften zu schweben, sich treiben zu lassen, als wäre es das letzte Mal, bevor die Welt in Flammen aufgeht.

In diesen Stunden verließen sie ihr beider Leben. Es gab keine erfolgreiche Profilerin und keinen Ehemann und Familienvater – alles wurde unwichtig, wenn sie beieinander waren. ….

Der Roman erscheint bald als ebook im Kindle-Shop zum Kauf oder zum Ausleihen!